Sonnwend-Turnier: windige 36-Loch

Afterwork-Golf: Der perfekte Start ins Wochenende
8. Juli 2020
Absperrungen für Approach-Flächen: bitte beachten
8. Juli 2020

Sonnwend-Turnier: windige 36-Loch

Eine sportliche Herausforderung: Es müssen 36 Löcher im Zählspiel gespielt werden, um in die Preise zu kommen.

30 Golfer/-innen stellten sich dieser Aufgabe. Morgens um 7:00 Uhr bei Temperaturen um 15 Grad traten alle per Kanonenstart an. Nach der ersten Runde stärkten sich die Teilnehmer mit Gulasch, Nudeln und Gemüse.

Um 12:30 Uhr startete die zweite Runde. Fast alle Spieler traten ein zweites Mal an. Von den vorhergesagten Gewittern wurden die Spieler/-innen verschont. Doch der starke Wind machte das Spiel zu einer echten Herausforderung.

Es wurden folgende Ergebnisse erspielt:

Das 1. Brutto in der Wertung für Damen sicherte sich Marion Stracke mit Runden von 81/88, Gesamtschläge 169. Rang 2 und 3 sicherten sich Petra Noll und Somphet Chin, mit jeweils 198 Schlägen nach Stechen.

Bei den Herren sicherte sich Adchasorn Thongnut mit 77/87 Runden das 1. Brutto, gefolgt von Edzard Lohstöter mit 173 und Joschi Burjan mit 174 nach Stechen mit dem schlaggleichen Thomas Meyer.

In der Netto-Gruppe sicherte sich Edzard Lohstöter mit 72/71 – 143 Gesamt-Nettoschlägen den 1. Rang. Sebastian Luckei spielte sich mit 150 Gesamt-Schlägen auf den 2. Rang nach Stechen. Joschi Burjan  gewann den 3. Rang.